job2move
header

Job2move ist bei uns das Credo.

Wir bieten einen Job, der zum Bewegen, zum Umdenken anregen soll. Aktivisten und aktiven Intellektuellen geben wir damit eine geeignete Bühne.

Wir stupsen Passanten in ihrem täglichen Wahnsinn auf Missstände in der Welt. Zeigen ihnen auf, vor welchen Problemen und Herausforderungen wir aktuell stehen. Wir vertreten namhafte Hilfsorganisationen in der Öffentlichkeit. Geben NGOs und NPOs ein Gesicht an Infoständen. Wir kämpfen für ein kleines bisschen Verbesserung und Bewusstsein bei jedem Einzelnen.

Wir überzeugen im persönlichen Gespräch von schlagkräftigen Projekten unserer Partnerorganisationen und stellen diese in Hülle und Fülle vor. Wir beantworten Fragen zu den Projekten und informieren ausgiebig über Zielsetzungen und erreichte Ziele aus der Vergangenheit.

PR (public-relations), wie sie im Buche steht. Untermalt mit einer gehörigen Portion Enthusiasmus und Durchsetzungsvermögen.

Um diese herausfordernde Aufgabe zu meistern, werdet ihr von uns in Rhetorik, Kommunikation und Argumentation geschult. Auch die nötigen Hintergrundinformationen vermitteln wir euch vorab in einer Vereinsschulung.

Demnach braucht ihr relativ wenig Vorkenntnisse. Aber ihr solltet eine charakterstarke Persönlichkeit besitzen, den Willen haben, etwas zu bewegen und schon immer mal eine Hilfsorganisation unterstützen wollen. Ihr solltet grundsätzlich voll und ganz hinter der Arbeit von NGOs stehen.

Wie läuft das Ganze ab?

Ihr tourt im Rahmen einer Infostandkampagne im Team durchs Land und macht Deutschlands größte Fußgängerzonen unsicher. Ihr seid quasi Vereinsvertreter und tragt damit eine hohe Verantwortung gegenüber der NGOs. Ihr sprecht im Namen der NGO.

Ihr informiert, diskutiert und bietet offen die Möglichkeit an, diese Organisation ebenso zu unterstützen. Üblicherweise helfen die Passanten mit finanziellen Unterstützungen, in Form von Förderschaften. Regelmäßige, überschaubare Geldbeträge, die sie einfach mal in eine gute Sache stecken. Zusätzlich geben sie den Organisationen ein weiteres gezähltes Mitglied, was unter anderem auch für Lobbyarbeit genutzt werden kann.

Ein sehr anstrengender Job, der wirklich Durchhaltevermögen abverlangt. Ein Job, der einen persönlich extrem weiter entwickelt und sehr viel zurück gibt. Ein Job, der sehr fair bezahlt wird, aber auch wirklich kein Zuckerschlecken ist. Ein Job für echte Powerpromoter, die Abstand vom Flyerverteilen halten wollen und eher die Herausforderung suchen.